Wichtig: Es sind Key-User-Rechte nötig, um die folgenden Schritte durchzuführen. 


Erweiterungen und Anpassungen bzgl. der Auswahl des Geltungsbereichs können selbstständig als KeyUser vorgenommen werden. Nachfolgend eine Anleitung anhand unseres Prozessbereichs:

  1. Mithilfe der URL-Leiste des Browsers die DocumentForm des Prozessbereichs öffnen: (bspw.) mein-qwiki.de/Processes/DocumentForm
  2. Der Geltungsbereich wird über das Metafeld AreaOfApplication abgebildet und kann über die Spalte Aktionen angepasst werden
  3. Die Syntax folgt dem Muster:
    • "anzuzeigende Wert=GespeicherterWert" (durch ein Komma separiert, bei mehreren Einträgen)
      • Beispiel: "%MAKETEXT{"corporation-wide"}%=corporation-wide, ..."; Das Makro MAKETEXT sucht für den Begriff eine Übersetzung aus einer definierten Übersetzungstabelle und gibt diese aus. Existiert keine Übersetzung, wird der Begriff selbst ausgegeben.

Hinweise:

  • Sonderzeichen und Umlaute sind in 'GespeicherterWert' nicht gestattet.
  • Unterschiedliche Geltungsbereiche werden durch ein Komma getrennt
  • Werden bestehende Geltungsbereiche geändert oder gelöscht, zeigt sich die Auswirkungen bei der nächsten Bearbeitung der Seiten.