Tipps und Tricks zur Konvertierung von alten Flussdiagrammen in neue BPMN Flussdiagramme

Geändert am Mi, 3 Jul um 8:31 VORMITTAGS

Die Konvertierung alter Flussdiagramme in neue BPMN Flussdiagramme kann im Bearbeitungsmodus durch Doppelklick auf ein altes Flussdiagramm gestartet werden. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, um das automatische Ergebnis mit wenigen Handgriffen zu optimieren.


  • Pfeile werden aufgrund technischer Limitierungen lediglich als direkte Verbindung konvertiert. Durch ein kurzes Bewegen eines jeden Symbols können Sie die Pfeildarstellung schnell verbessern.
  • Das alte Flussdiagramm wird hierdurch nicht automatisch gelöscht. Sobald Sie mit dem neuen Flussdiagramm zufrieden sind löschen Sie das alte Flussdiagramm bitte manuell.
  • Links werden automatisch migriert, aber aufgrund technischer Limitierungen im neuem Flussdiagramm immer als "Externer Link" eingebunden. Wir empfehlen Links auf andere Q.wiki Inhatle entsprechend in "interne Links" umzukonfigurieren, damit beispielsweise die Anzeige des aktuellen Seitentitels ermöglicht wird.
  • Es kann ab sofort nur noch ein Flussdiagramm pro Seite existieren.
    • Sollte bereits ein BPMN Flussdiagramm existieren, so wird dieses Flussdiagramm im Zuge der Konvertierung überschrieben.
    • Sollten Sie weiterhin mehrere Flussdiagramme pro Seite benötigen, so ist dies nicht mehr möglich und wir empfehlen die Seite in mehrere Seiten aufzutrennen oder bei Mehrsprachigkeit innerhalb eines Symbols beide Sprachen abzubilden.
    • Beachten Sie hierbei, dass Sie alte Flussdiagramme von der alten Seite in eine neue Seite kopieren können, um dort dann eine Konvertierung zu starten. So müssen Sie kein Flussdiagramm vollständig neu aufbauen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren