Grundfunktion der Messmittel-App

Geändert am Mon, 02 Jan 2023 um 02:56 PM

Hinweis: Die in diesem Artikel vorgestellte Risiko-App ist auf Basis der Standard-App-Vorlage des App-Generators erstellt worden. Die mit dem App-Generator erstellten Applikationen können auf die individuellen Anforderungen angepasst werden. Diese Anleitung beschreibt die Grundfunktionen der Standard-App-Vorlage. 

Ziel der App

Die Messmittel-App dient der Dokumentation und Verwaltung von Messmitteln im Unternehmen. Hierdurch ist eine transparente Übersicht der vorhandenen Messmittel im Unternehmen möglich. Über die App kann nachvollzogen werden, welche Messmittel geprüft und einsatzfähig sind (aktive Messmittel) oder welche Messmittel nicht verwendet werden dürfen (in Wartung oder nicht konform).

Vorgehen

Die Messmittel-App dient der Verwaltung von Messmitteln aller Art. Messmittel können verschiedene Status einnehmen:

  • Neues Messmittel
  • Aktives Messmittel
  • Nicht konformes Messmittel
  • Messmittel in Wartung
  • Messmittel in Kalibrierung
  • Gesperrtes Messmittel


Messmittel-Vorlagen erleichtern Ihnen die Erstellung von zuvor definierten Messmitteltypen. Die erstellten Vorlagen können anschließend als Kopiervorlage für neue Messmittel verwendet werden. Einmalige oder besondere Messmittel können auch ohne Vorlage erstellt werden.


Ein neu angelegtes Messmittel-Element wird zunächst dem Status neues Messmittel zugeordnet. Ein neues Messmittel muss aktiviert werden, um in Betrieb genommen zu werden (aktives Mesmittel). Aktive Messmittel müssen regelmäßig gewartet und kalibriert werden, können Fehler aufweisen oder deaktiviert werden.


Beim Messmittelfehler melden wird das Messmittel vom aktiven Status in den Status nicht konformes Messmittel überführt. Dieser Schritt steht jedem Mitarbeiter zur Verfügung. Von hier aus muss ein Messmittel entweder gewartet, kalibriert oder gesperrt werden. Dieser Schritt steht nur den Nutzern mit der Rolle „Messmittelverantwortlicher“ oder „Verantwortlicher Mitarbeiter“ zur Verfügung.


Messmittel in Wartung und Messmittel in Kalibrierung können nur durch die Mitarbeiter der Rollen „Messmittelverantwortlicher“ oder „Verantwortlicher Mitarbeiter“ bearbeitet werden. Durch dieses Vorgehen wird ein unbeabsichtigtes Aktivieren von nicht konformen oder gesperrten Messmitteln verhindert. Auf den Status Messmittel in Wartung folgt immer der Status Messmittel in Kalibrierung.


Gesperrte Messmittel müssen vor der erneuten Aktivierung die Status Messmittel in Wartung und/oder Messmittel in Kalibrierung durchlaufen.


Messmittel-Element

Ein einzelnes Messmittel-Element unterteilt sich in der Messmittel-App in vier Blöcke:

  • Messmittelerfassung
  • Messmittel-Prüfplan
  • Auftragsverwaltung
  • Prüfprotokolle und Anleitungen

Die Messmittelerfassung dient der eindeutigen Identifizierung des betrachteten Messmittels. Zur Identifizierung werden neben dem Namen auch der Messmittelhersteller, die Seriennummer, das Anschaffungsdatum sowie der Arbeitsort dokumentiert.


Der Messmittel-Prüfplan dient der Nachverfolgung der notwendigen Messmittel-Prüfungen. Neben dem Prüfintervall werden das Datum der letzten Prüfung, das Datum der nächsten Prüfung und der für die Prüfung des Messmittels verantwortliche Mitarbeiter erfasst. Das Datum der nächsten Prüfung sollte entsprechend der Zeitdauer des Prüfintervalls in die Zukunft datiert werden. Sobald das Datum überschritten wird, sind die Messmittel erneut zu prüfen. Anschließend wird der Prüftermin als Datum der letzten Prüfung dokumentiert und ein neues Datum für die nächste Prüfung ausgewählt. 


In der Auftragsverwaltung wird ein zukünftiger Wartungsauftrag, Kalibrierauftrag oder sonstiger Auftrag der messmittelverantwortlichen Person zugewiesen. Hierdurch kann die verantwortliche Person die anstehenden Messmittelprüfungen im Bereich „meine Seite“ in Q.wiki einsehen 


In dem Block Prüfprotokolle und Anleitung werden relevante Zusatzdateien (Word, Excel, PowerPoint, PDF, …) für die Prüfung des Messmittels hinterlegt.


Rechtemanagement

Die Nutzung der App ist grundsätzlich allen Nutzern möglich. Alle Nutzer haben die Berechtigung zum Anlegen eines neuen Messmittels sowie zum Melden von Messmittelfehlern. Der für ein Messmittel verantwortliche Mitarbeiter (im Messmittel-Element festzulegen) hat zusätzlich die Möglichkeit das Messmittel für den Gebrauch zu sperren und Wartungen bzw. Kalibrierungen zu initiieren. Nutzer mit der übergreifenden Rolle „Messmittelverantwortlicher“ haben ebendiese Berechtigung für alle vorhandenen Messmittel.


Notwendige Anpassung der App

Die Messmittel-App ist einsatzbereit, sobald die messmittelverantwortlichen Nutzer oder Gruppen in der entsprechenden Rolle in der App-Konfiguration hinterlegt sind.


War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für Ihr Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für Ihr Feedback

Lassen Sie uns wissen, wie wir diesen Artikel verbessern können!

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren