Übersicht Rechtegruppen

Geändert am Mon, 05 Dec 2022 um 11:51 AM

Rechtemanagement ist Aufgabe der Key-User. Für Anpassungen sind Key-User Rechte erforderlich. Weitere Informationen: Nutzer den Q.wiki-Gruppen hinzufügen


Wenn ein neuer Q.wiki Nutzer angelegt wird (entweder manuell oder über das Active Directory) bekommt er automatisch, ohne, dass händisch eine Zuordnung vorgenommen werden muss, die Rechte eines "Normalen Nutzers". Die Rechte können entsprechend erweitert oder beschränkt werden.


HINWEIS: Beim Zuordnen eines Nutzers zu einer anderen Rechtegruppe kann es zum einen dazu kommen, dass man "sich selbst" Rechte entzieht. Zum anderen hat es zur Folge, dass der Freigabeworkflow entsprechend ohne "Hürden" durchgeklickt werden kann (Key-User haben in ihrer Funktion als Q.wiki Gärtner die technische Berechtigung, sowohl die inhaltliche, als auch die formale Freigabe durchzuführen). Dies kann aber zu einer Missachtung des Vier-Augen-Prinzips führen und damit auch ggf. zu einer Abweichung im Audit. Empfohlen sind bei einer Unternehmensgröße bis 200 Mitarbeitende maximal 3 Key-User. Diese sollten von ihren Rechten im Freigabeworkflow nur in Ausnahmefällen Gebrauch machen, z.B. im Krankheitsfall eines Seitenverantwortlichen. Ansonsten liegt die inhaltliche Freigabe einzig bei den Seitenverantwortlichen. Die formale Freigabe wird klassischerweise vom QM durchgeführt (= Nutzer in der QMGroup / max. 2 Personen).


Erweiterung der Rechte:

  • Zuordnung zur KeyUserGroup
  • Zuordnung zur QMGroup
  • Zuordnung zur ReportingGroup (Nutzungsreport wird angezeigt)

Beschränkung der Rechte:

  • Zuordnung zur ReadOnlyGroup





War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für Ihr Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für Ihr Feedback

Lassen Sie uns wissen, wie wir diesen Artikel verbessern können!

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren